Karsamstag am Eisenberg

im letzten Jahr war ich auch hier heroben am Eisenberg. Scheinbar etabliert sich da grad eine kleine private Tradition. Trotzdem für mich immer wieder überraschend, wie urwüchsig und schön es hier ist. Der frisch gefallene, sehr nasse Schnee, ist eine Herausforderung, auch für gute Skifahrer. Ich war heute mit einem der besten überhaupt unterwegs. Das ist natürlich super, wenn man sieht, wie`s gehen könnte. Selten so gelacht. Genau so sollte Skifahren sein!

Wieder einmal das „Winter – highlight“

Zuhause hab`ich versprochen, die Roßgasse, die fahr ich nicht! Macht Euch keine Sorgen, schon gar nicht allein. Als ich dann am kleinem Parkplatz am Startpunkt der Aufstiegsspur vorbeikam und die vielen Autos sah, wollte ich doch mal einen Versuch unternehmen. Allein war ich auf alle Fälle nicht. Überdies habe ich noch 2 Bekannte getroffen und damit waren alle Bedenken bezüglich Lawinen oder nicht ganz eingehaltener Versprechen, wie weggeblasen. Die Bedingungen waren heute auch wirklich gut und sicher. Dank der netten Gesellschaft und des charakterstarken Schnees bei der Abfahrt, sind wir alle euphorisiert mit lauter schönen Bildern im Kopf, wieder nach hause gefahren. Demnächst also wieder!

Immer unterwegs

Nur eine kleine Auswahl von bildern, die allesamt während der letzten beiden Wochen ( Erste Märzhälfte 2016 ) auf verschiedenen Touren im Schnee entstanden. Diese zeit ist bei uns einfach die spannenste Zeit, da man praktisch täglich, oder so oft man halt Lust hat vom Frühjahr in den Chiemgauer Voralpen zurück in den Winter, auf die Berge, fahren kann.

Skitour - Gipfelglück

Für Genießer, vom Allerfeinsten

So schaut sie aus, die erste wirklich nennenswerte Skitour des Jahres 2015. Im Heutal geht halt fast immer was, auch wenn`s anderswo schon wieder aufappert.
Am Montag Nachmittag also rauf auf d `Wildalmspitz und dann auch schnell wieder runter, bevor`s zu gemütlich wird am Gipfel und keiner mehr aufstehen möchte.

IMG_0403

Wilder Kaiser Skitour

Das Schönste liegt ( wie oft ) so nah

genau sag ich jetzt nicht, wo dieses Photo, heute am 17. April, entstanden ist. „No friends on powder days“. Obwohl – Kenner wissen`s natürlich auch so. Auf alle Fälle war es heute an diesem Berg einfach paradiesisch. Ich hätte heute niergends sonst auf Gottes schöner Erde sein wollen. Es hat einfach alles gepaßt. Übrigens- mein zufälliger Begleiter auf dieser Tour, hat nachmittags dann noch mit dem Rad den Chiemsee umrundet. Vermutlich, weil er grad so gut in Schwung ist.
wilder-Kaiser
volle Größe

Skitour

Skitour auf den Unternberg

Skitour auf den Unternberg – auch am Montag!

Ich musste einfach das super Wetter ausnutzen und wer weiß, wie lange der wenige Schnee dieses Jahr noch hält. Rein ins Auto und von Obing ist es ja nur ein Katzensprung in die Berge. Die Tour auf den Unternberg ist nicht so extrem, einen Anfänger wie mich, fordert sie aber schon ganz schön. Oben angekommen wird man dann mit dieser tollen Fernsicht in alle Richtungen, Sonnenschein pur und einem Wirtshaus belohnt. Überall sieht es nun sehr nach Frühjahr aus, obwohl am Berg oben schon noch ein kalter Wind pfeift.

P1020337 P1020338 P1020341

Felln Skitour

Normalerweise würde man um diese Zeit, so Mitte Februar, auf einem der chiemgauer Seen Schlittschuhfahren oder Eishackeln. Nicht so in diesem Winter, der eigentlich keiner ist. IMG_0005Seit der 2. Dez. Woche liegt unser Chiemgau im Dauereinfluß von Südströmung. Diese eh schon milde Luft, wird ja durch ihr Absinken  auf unserer Seite der chiemgauer Berge noch zusätzlich erwärmt. Die Folgen sind auf der einen Seite unvergleichliche Wolkenspiele, phantastische Sonnenauf- und Untergänge undfrühlingshafte Temperaturen. Auf der anderen Seite gibts halt auch kein eis uaf den chiemgauer Seen und bei so manchem chiemgauer Bürger auch schon mal Kopfschmerzen oder Gemütsschwankungen. Da ist man dann schon froh, wenn man wenigstens am Berg noch genug Schnee für eine Skitour findet. So geschehen heute am 13.02.2014, spätnachmittags am Hochfelln.

 

Skitouren Gipfel Unternberg

Unternberg Skitour am Vormittag

Sebastian hat mich heute endlich zur ersten Skitour in diesem Jahr überredet. Er ist ständig unterwegs, ich hatte bisher immer eine Ausrede.
Schnell war die halbe Stunde Autofahrt nach Ruhpolding vorbei, und wir begannen den Unternberg (den schaff auch ich) zu bezwingen. Ein netter kleiner Vorberg mit einem romantischen Aufstieg im Winterwald und einem fantastischen Ausblick auf die Chiemgauer Berge.

Sebastian Huber Skitour auf den Unternberg
immer in der Spur
Unternberg Skitour Sebastian
Sebastian im Anstieg zum Unternberg