Hecht aus Schleienteich

Eben noch auf dem Berg – schon am Wasser. Die Sonne schafft die Thermometersäule bis auf 15° zu treiben, da müssen doch die Fische im Teich aktiv werden.
Schnell die Angeln gepackt und runter an den Teich. Dort wurden Felix und ich Zeugen von Raubzügen mehrerer Fische. Immer wieder spritzten Rotaugen und Rotfedern auseinander und wir dachten es sind Barsche am Rauben. Unsere Streamer waren noch montiert und mit Switchcasts und Überkopf warfen wir die Fischchenfliegen aus und zupften sie durch den Teich. Da die Fische an der Oberfläche waren, montierten wir einen kleinen Popper an das Vorfach der Intermediate. Schnell merkte Felix, dass das die bessere Methode ist und gab mir die 5er Forellenangel mit schnellsinkendem Schusskopf. In den dort montierten pink-rosa Streamer hatte er auch kein richtiges Vertrauen. Nach einem kapitalen Hänger kam der Biss. Ich wusste gleich, „das ist kein Barsch“. Zuerst tippte ich auf einen Zander. Es zeigte sich aber ein 82 cm Hecht in prächtigem Zustand. Der wunderschöne Laichfisch wurde von uns gleich schonend zurückgesetzt. So kann die Saison weitergehen. Die Schleien haben wir übrigens ganz vergessen.

Angelsaisoneröffnung im Schleienteich

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar